contact    product design space➔
milestones➔
➔

Produktentwicklung Tischsystem MINDS

2014-2016 entwickelte er das technisch und gestalterisch neue Horizonte öffnende Konferenztischprogramm MINDS für einen der fünf größten Büromöbelhersteller Japans, Uchida Yoko Co. Ltd.

 

Designdirektor nimbus-group Stuttgart

Von 2011 bis 2013 hält er die Position Designdirektors bei der nimbus-group Stuttgart und realisierte dort u.a. die LED Leuchten RIM R, Modul L, Roxxane, Eloise, Force One und das Akustikprogramm Rosso TP30 in der Version Team.

 

Produktentwicklung performa-nuf

Das revolutionäre "Slideboard" wurde vom ID Magazine unter die 20 besten neuen Möbel im Jahr 2007 gewählt. HighTech, einfachste Handhabung, satter Sitz und überraschende Beweglichkeit sind Hauptmerkmale dieses Möbelsystems. Ein Produkt für eine neu aufzubauende Möbelmarke.

 

Produktentwicklung Wilkhahn DinA Tischsystem

Erhielt 2004 den red-dot "best-of-the best" award und mehrere andere Designpreise. Dies begründete für Wilkhahn einen außerordentlichen Publicity-Erfolg. Durch die Einführung einer neuen Tisch-Proportion wird auf struktureller Ebene ein Designschritt getan. Neue Nutzungsqualitäten und Kombinationen resultieren daraus. Ästhetisch zurückhaltend und lange gültig.

 

Corporate Idendity Entwicklung Niessing GmbH, Vreden

Durchführung einer Positionsbestimmung der Marke Niessing und Entwicklung des neuen Markenkerns "Kommunikative Ästhetik". Basierend darauf wurden die grafischen Grundregeln erstellt, die nicht nur das Erscheinungsbild der Print- und elektronischen Medien regeln, sondern auch die Präsentation der Produkte in den firmeneigenen Niessing-Stores. Weiterhin entstanden daraus Vorgaben für die Produktentwicklung von neuen Schmuckserien. Eine erfolgreiche Differenzierung vom Wettbewerb.

 

Kreativdirektion HEWI Gmbh, Arolsen

Entwicklung einer neuen Designstrategie für den Kult-Kunststoff-Türgriffhersteller, der sich Mitte der 90er in einer schwierigen Situation befand. Entwicklung einer neuen Produktstrategie und deren direkte Umsetzung in mehrere neue Produktlinien durch die Steuerung der externen Designer. Abstimmung der Strategie mit Marketing und Public-Relations zur Sicherstellung der Durchgängigkeit. Entwicklung der Marke und Umbau zur "Systemkompetenz Architektur" in direkter Zusammenarbeit mit dem Geschäftsführer. Entwicklung des ersten Metalltürgriffs "Serie 180" für HEWI, der die Ausrichtung und das Image von HEWI nachhaltig beeinflusst hat.

 

Produktentwicklung des e+ Countersystems und f+ Schranksystems

Shukoh Inc. ist einer der wichtigsten Einrichter für den Finanzbereich in Japan. Mit dem e+ Counter wurde ein hochflexibles und schnell montierbares, preiswertes und in der Erscheinung wertiges Möbelsystem für lokale Banken entwickelt. Das ebenfalls für den japanischen Finanzmarkt entwickelte f+ Schranksystem war weltweit wahrscheinlich das erste System mit doppelt-breiten Schiebetüren und hat viele Möbel danach beeinflusst.

 

Gestaltung von Messen, Ausstellungen und Bankgebäuden in Japan

Shukoh expandierte in den Messebau. Entwurf und Durchführung von Messeauftritten mit verschiedenen europäischen Systemen wie Leitner und zero-system. Ein Highlight war die Import-Show für Türgriffe der Fa. Olivari, Italien, auf der die Griffe den geladenen Architekten als Kunstobjekte in gerade ausgepackten Transportkisten präsentiert wurden. Entwurf des Bankgebäudes im Gründungsort der Ehime Shinyou Bankund Realisierung in Zusammenarbeit mit einem japanischen Architekten.

 

Designrealisierung für Agfa Copier in Tokyo

Agfa Kopierer und Drucker wurBetreuung und Sicherstellung des gemeinsam mit K.H. Rubner entwickelten Designs in enger Zusammenarbeit mit den japanischen Ingenieuren. Hohes kommunikatives Talent und intensive Anwendung der Japanischkenntnisse waren gefordert.

 

Zukunftsstudien für Wilkhahn Gmbh, Bosch-Siemens AG, TOTO Inc., u.a.

Ein internationales Design-Netzwerk unter der Leitung von Nick Roericht arbeitet zeitgleich und mit Hilfe des gerade erfundenen Fax in New York, London, Tokyo und Ulm an Produktstudien wie "Zukunft der Konferenz", "Heisses Wasser", "Geschirrspülen", "Toilette". Ein aufregender kreativer Pool für die beauftragenden Firmen.

 

DAAD Stipendium Japan

1 Jahr Studium der japanischen Sprache als Start für 10 Jahre intensivstes leben und arbeiten in Tokyo.

➔
➔
➔
➔
➔
➔
➔
➔
➔
➔
➔
➔

udo schill

product-development

design-direction

space-creation

impressum

address

contact